Werden Sie Teil unseres Automotive-Netzwerks!

Die oftmals kleinen und mittelständischen Automobilzulieferer der Region Schwarzwald-Baar-Heuberg und im Südwesten Baden-Württembergs verfügen vielfach über nur geringe Kapazitäten für Forschung und Entwicklung. AuToS SW-BW ruft die Unternehmen zur aktiven Beteiligung auf und unterstützt sie dabei, die Transformation erfolgreich zu gestalten.

Für einen zukunftsfähigen Automobil- und Technologiestandort

Die Region Schwarzwald-Baar-Heuberg zählt mit über 25.000 Arbeitsplätzen in der Automobilwirtschaft zu den Top100-Automobilregionen Deutschlands. Die überwiegend kleinen und mittelständischen Zulieferer sind aufgrund ihrer Tätigkeitsschwerpunkte im Bereich der mechanisch gefertigten Einzelteile und der Stellung als Tier-2- oder 3-Lieferanten teilweise einem hohen Transformationsdruck ausgesetzt. Gleichzeitig lassen sich in wichtigen Zukunftsfeldern innovative Vorreiter ausmachen.

An dieser Stelle setzt die Automotive-Initiative „AuToS SW-BW“ an. Das Projekt steht für „Automotive Transformation Strategy für den Südwesten Baden-Württembergs“. Zusammen mit den vielen kleinen und mittelständischen Unternehmen gilt es, ein sichtbares Netzwerk der regionalen Automobilwirtschaft mit einer starken Stimme zu schaffen, Geschäftsmodelle zukunftsorientiert auszurichten, Mitarbeiter zu qualifizieren und Wissen zu transferieren.

Ziel ist es, die Region Schwarzwald-Baar-Heuberg zu einem nachhaltigen und zukunftsfähigen Automobil- und Technologiestandort mit innovativen, mittelständischen Zulieferern zu entwickeln.

Teilen
Dr. Peter Schaumann


Marquardt Management SE

Vice President
Digitalisierung/Enterprise Program Management Office

Das Projekt AuToS SW-BW


Die vielen kleinen und mittelständischen Unternehmen verfügen oftmals über nur geringe Kapazitäten für Forschung und Entwicklung – und werden gerade deshalb innerhalb von vier Handlungsfeldern dabei unterstützt,

  • die richtigen Netzwerk- und Kooperationspartner zu finden,
  • ihre Geschäftsmodelle und Strategien zukunftsorientiert auszurichten,
  • den Wissens- und Technologietransfer zu verbessern, und
  • Mitarbeitende für die Transformation zu qualifizieren.

Angebote in der ersten Jahreshälfte 2024

Das von der Industrie- und Handelskammer initiierte Automotive-Netzwerk AuToS SW-BW hat zusammen mit Projektpartnern und regionalen Zulieferern zum Start ins neue Jahr 2024 ein umfangreiches Dienstleistungsprogramm für die erste Jahreshälfte aufgelegt. Verschiedene Veranstaltungsreihen und vielfältige Kooperations- und Beratungsangebote bieten Vertreterinnen und Vertretern von Automobilzulieferern und verwandten Industrieunternehmen die Möglichkeit, den Technologietransfer voranzutreiben und die Transformation aktiv zu gestalten.

Werden Sie Teil unseres AuToS-Netzwerks!


Leisten Sie zusammen mit unseren Konsortialpartnern Pionierarbeit und gestalten die Transformation in der Automobilwirtschaft aktiv mit. Registrieren Sie sich auf unserer Plattform und profitieren von zahlreichen kostenfreien Angeboten und unserer Netzwerkstruktur.

Nächste Events

AuToS-Talk: Berufliche Übergänge in der Automobilzulieferindustrie

Die ökologisch-digitale Transformation erfordert den zeitnahen und massiven Umbau der Automobilzulieferindustrie. Der Wandel vom Verbrennungsmotor zum Elektroantrieb verändert Tätigkeitsfelder und Berufsbilder. Es gilt, möglichst viele Beschäftigte aufbauend auf ihren vorhandenen Kompetenzen für neue und auch bereits vorhandene, aber sich verändernde Berufsbilder zu qualifizieren. Dafür braucht es passgenau gestaltete Übergangspfade.

Mehr erfahren

AuToS-Workshop: Kompetenzabgleich Wasserstoff – Produkt-Chancen entlang der H2-Wertschöpfungskette Teil II

Bei der zweitteiligen Workshopreihe lernen Entscheider und Projektverantwortliche der Unternehmen, ihre Produkt- und Dienstleistungschancen auf dem Markt für Wasserstofftechnologien zu erkennen. In Teil I der Workshop-Reihe wurde der Abgleich der unternehmenseigenen Kernkompetenzen mit den Potentialen in der Wasserstoff-Wertschöpfungskette erarbeitet. In diesem zweiten Halbtages-Workshop werden die Ergebnisse der Transferaufgabe geclustert in Marktsegmente, es werden potenzielle Zielgruppen abgeleitet und eine Standort- und Wettbewerbsanalyse durchgeführt.

Mehr erfahren